DNA Direkt Aktuell

Justizminister Heiko Maas fordert mehr Rechte für mögliche Scheinväter

Mütter sollen künftig alle Sex-Partner zur Zeit der Empfängnis des Kindes angeben müssen - wenn eine Scheinvaterschaft bereits zweifelsfrei klar ist. Durch die Nennung des leiblichen Vaters soll der betrogene Vater es leichter haben, Unterhaltsansprüche im Zeitraum von bis zu zwei Jahren zurückzufordern. Nur wenn die Angabe des leiblichen Vaters für die Mutter extrem belastend ist, darf sie ihn weiterhin geheim halten. Ansonsten droht ihr ein Ordnungsgeld oder eine kurze Ordnungshaft.

Quelle: https://www.bayern3.de/kuckuckskinder-heikomaas-rechtlich-vater-vaterschaft

Jetzt persönlich beraten lassen!

Gratis Test-Set bestellen

Sicher bezahlen mit PayPal

PayPal
vaterschaftstest.nl Webutation
 

© 2009-2017 DNA-Direkt,  Alle Rechte vorbehalten.
  Impressum & AGB